Semmelknödel 🥖 vegan

Semmelknödel mit Tofu! Einmal über Flüsterton erwähnt, schon erkennst du, an der leichten Grünfärbung im Gesicht, die „Fleisch-ist-mein-Gemüse“- Menschen. Für manch einen „Fleisch-ist-mein-Gemüse“-Menschen, hat alleine das Wort Tofu die gleiche Bedeutung, wie der Pflock oder die Sonne für den Vampir.

Mutig, in fröhlicher Runde, einfach mal das Wort „Tofu“ einwerfen. Irgendein Fleischesser wird sich an dem Wort festbeißen, wie ein kleiner Terrier am Hosenbein. Und der Terrier wird dir keine Ruhe lassen. Er wird über eklige Tofuwürstchen herziehen. Tofuschnitzel wird er dir verbal vor die Füße kotzen. Zwischendurch versuchst du vielleicht sowas wie, „ja diese Tofuschnitzel und Würstchen sind wirklich nicht lecker“, anzubringen aber der Terrier wird das überhören und weiter über diese „unterernährten Veganer-Idioten“ herziehen. Du wirst dir, in der ausufernden Variante, seine Sorgen anhören müssen. Seine Sorge, dass diese Veganer-Idioten doch keine Energie für nix haben, ohne Fleisch. „Überhaupt, was essen die denn noch. Bleibt doch nix mehr ohne Fleisch.“

Bist du eine Frau, leidest du sowieso schonmal perse unter Eisenmangel. Und dann auch noch vegan –. Auch den Einwurf, dass du ja auch schonmal Käse isst, eher Vegetarier bist und deine Energie noch reicht, drei mal die Woche 8 km zu laufen und neben dem 40 Stunden Job noch 1000 qm Garten zu pflegen, wird dich nicht rausreißen. Und ganz am Ende wird er dich böse angucken und sagen: „Und warum versucht ihr immer andere Menschen zu missionieren? Das nervt. Ihr seid so militant.“

; ) Also, der Tofu . Ich wollte ja eigentlich ein Rezept veröffentlichen, in dem Tofu vorkommt. Here we go:

Die Zutaten

  • 400 g Seidentofu
  • 5 Brötchen
  • ca 200 ml Soja- oder Mandeldrink (alternativ Milch, Wasser)
  • 300 gr Spinat (frischer oder gefrorener Spinat)
  • 2 – 3 Zwiebeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 150 gr Knollensellerie
  • 3 El geschroteter Leinsamen (in Wasser eingeweicht)
  • ca. 1 Tl Salz, Pfeffer, Chili, 1 Tl Kurkuma
  • 5 El Semmelbrösel

Zutaten vegane Semmelknoedel

Zutaten vegane Semmelknoedel

Schritt 1

2 Zwiebeln klein würfeln. Den Knoblauch miniklein schneiden oder durch die Knoblauchpresse drücken. Wie man mag. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass geschnittener Knobi das soziale Miteinander kaum beeinträchtigt ; ) Den frischen Spinat grob klein schneiden. Beim aufgetauten Spinat erübrigt sich das Kleinschneiden. Den Knollensellerie mit der Reibe klein reiben.

Zubereitung vegane Semmelknoedel-4

Zubereitung vegane Semmelnoedel

Schritt 2

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch in der heißen Pfanne mit etwas Fett anbraten. Die Gewürze und den Sellerie dazugeben. Wenn die Zwiebeln glasig sind und der Sellerie weich ist, kommt der Spinat nach und nach in die Pfanne. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, die Pfanne von der Platte nehmen und erstmal vergessen, abkühlen lassen.

Zubereitung vegane Semmelknoedel-3

Zubereitung vegane Semmelknoedel-2

Schritt 3

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit dem Sojadrink, dem Seidentofu und dem eingeweichten Leinsamen durchkneten. Ca. 5 El Semmelbrösel dazugeben, je nachdem, ob der „Teig“ zu nass erscheint. Zum Schluss die Zwiebel-Spinat Masse dazugeben und nochmal gut durchkneten. Abschmecken und gegebenenfalls, je nach Geschmack, nachwürzen.

Zubereitung vegane Semmelknoedel-1

Schritt 4

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Semmelknödel Teig in die Kastenform füllen und mit dem überstehenden Backpapier die Masse abdecken. So wird verhindert, dass der Teig im Backofen an der Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Zubereitung vegane Semmelknoedel

Schritt 5

Den Semmelknödelteig 60 Min. bei Ober- und Unterhitze bei 200 Grad backen. Danach den Teig abkühlen lassen, aus der Kastenform nehmen und wenn der Teig komplett abgekühlt ist lässt er sich gut in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.

vegane Semmelknoedel-2

vegane Semmelknoedel-1

( ! ) Tipp: Ich backe die Semmelknödel meist auf Vorrat. Schneide den erkalteten Teig in Scheiben und friere diese ein. Mit einem Salat oder vielleicht einem Erbsenpürree hat man so auf die Schnelle ein herzhaft leckeres Mittagessen zubereitet.

Schritt 6

Die Semmel“scheiben“ mit etwas Kokosöl in der Pfanne von beiden Seiten kross braten. Fertig und servierbereit. Mit einem Salat, vielleicht ein Erbsenpüree mit ein paar geröstete Zwiebeln dabei. Eine Pilzpfanne mit einer leckeren Soße passt auch prima. Mjammi. Sehr lecker 😋

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: